Ein HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Airfilter) lässt Luft durch, aber hält Schwebstoffe zurück. Damit werden neben Staub auch Bakterien, Viren, Aerosole Pollen, Milbeneier und Rauchpartikel zurückgehalten. Meist bestehen HEPA-Filter aus Glasfaser-Matten.

Es gibt verschiedene HEPA-Filterklassen.
Als HEPA-Filter werden die Filterklassen H13 und H14 bezeichnet. Die Filterklassen U15 bis U17 sind Hochleistungs-Schwebstofffilter und dienen der Luftfiltration in Reinräumen.
Die H13 und H14 HEPA Filter sind für die Filtration kleinster Schwebstoffe ( Aerosole ) wie z.B. Viren oder Feinstaub konzipiert. Sie eignen sich besonders für einen Betrieb in Büros, Arztpraxen, Therapiepraxen, Restaurants oder Geschäften.